Nachhaltigkeitsmanagement in Spedition und Logistik

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit! Klimawandel! Kein Tag vergeht, an dem diese für uns alle so bedeutenden Themen in den Medien erscheinen. Ohne Übertreibung kann von zentralen Zukunftsthemen auch für unsere Branche gesprochen werden. Forderungen werden aus der Politik, der Gesellschaft und vermehrt eben auch aus der Verladerschaft an Speditions- und Logistikunternehmen herangetragen. 

 

Das Ziel

Die Seminarreihe hat zum Ziel, die Speditions- und Logistikunternehmen zu befähigen, den häufig intransparenten Bereich zu systematisieren, das eigene Unternehmen mit seinen Möglichkeiten einzuordnen und ein Management aufzubauen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Treibhausgasemissionen und dem sog. Carbon Footprinting. 

Den Teilnehmern sollen nicht nur die erforderlichen Kenntnisse zur Erstellung von Treibhausgasbilanzen und Nachhaltigkeitsberichten vermittelt werden, sie erhalten dazu auch entsprechende Tools und Checklisten, um die Erkenntnisse unmittelbar im Unternehmen umsetzen zu können. Welche Herausforderungen ergeben sich konkret im Zusammenhang mit der Nachhaltigkeit? Wie kann man mit ihnen im Unternehmen umgehen? Welche Weichen müssen gestellt werden? Welche Regelungen und Vorgaben gibt es überhaupt, an welchen Normen sollten Unternehmen sich orientieren? Was ist der Stand bei den alternativen Antrieben? Dies sind beispielhaft Fragen, auf die im Rahmen der Seminarreihe Antworten gefunden werden sollen.

Zielgruppe

Speditions- und Logistikunternehmen bzw. deren Mitarbeiter*innen, die einen systematischen Einstieg in die Themen Nachhaltigkeit und Treibhausgase nehmen und die Fähigkeit zum Management der Themen aufbauen wollen.

Leitung der Seminarreihe

Prof. Dr. Dirk Lohre 
Direktor des Institutes für Nachhaltigkeit in Verkehr und Logistik
Professur für Verkehrslogistik und Logistische Dienstleistungen
Leiter des Steinbeis-Zentrum FORLOGIC
Schwerpunkte: Produktionsmanagement, Controlling, Personalentwicklung sowie Nachhaltigkeitsmanagement und Carbon Footprinting jeweils mit Fokus auf Speditions- und Logistikunternehmen.

Diese spezielle Seminarreihe mit insgesamt 7 Präsenztagen und 6 halbtägigen Online-Terminen wurden gemeinsam mit dem Landesverband Baden-Württemberg und Prof. Dr. Dirk Lohre entwickelt. 
Termine auf Anfrage.

Inhalte im Detail

Themen
Grundlagen von Nachhaltigkeit und Carbon Footprinting; Rahmenbedingungen Grundlagen der Nachhaltigkeit und des Carbon Footprinting, Bsp. aus Sped.- u. Logistikunternehmen, Politische Vorgaben und Ziele, Stakeholderanalyse: Interne und externe Stakeholder, Energieverbräuche und Emissionsfaktoren
Carbon Footprinting I: Unternehmensebene Grundlagen des Corporate Carbon Footprinting, Scopes 1, 2 und 3 mit Beispielen, Spezielle Scope 3-Aspekte: Subunternehmereinsatz, Berücksichtigung sämtlicher Verkehrsträger, Relevante Standards und Normen: ISO 14040 und GHG, Projektplanung CCF im Unternehmen, Softwareeinsatz CCF
Carbon Footprinting II: Sendungsebene Grundlagen des Transport Carbon Footprinting, Unterschiedliche Transportkonstellationen (FTL, LTL, Stückgut; verschiedene Verkehrsträger), Relevante Standards und Normen: EN 16258, GLEC-Standard, ISO 14083, Güte der Informationen, Kundenindividuelle CO2-Kalkulationen, Berücksichtigung anderer Antriebe, Softwareeinsatz TCF
Carbon Management I: Reduktionspotenziale Vom Carbon Footprinting zum Management: Reduktion und Kompensation, Reduktionspotenziale durch Effizienzgewinne mit Beispielen, "Defossilisierung" und Collaboration (horizontal und vertikal) mit Beispielen, Kompensation von CO2-Emissionen
Carbon Management II: Carbon Strategy Ableitung von Entwicklungspfaden und Zielen, Science Based Targets, Erstellung von Strukturen zur (Methoden-) Berichterstattung für Stakeholder, Erstellung von Strukturen zur (Methoden-) Berichterstattung für die Zertifizierung von CCF und TCF, Langfristiges Commitment und Umsetzungsplanung
Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit ist mehr als Klimaschutz, Sustainable Delevopment Goals, Berichterstattung und Normen: CSR-Richtlinie, GRI, DNK etc., Umsetzung der Nachhaltigkeit im Unternehmen, Zukünftige Entwicklungen

Dauer und Terminplanung

Starttermin:            auf Anfrage

Modul Datum Tagungsort Thema
1
Stuttgart Grundlagen von Nachhaltigkeit und Carbon Footprinting; Rahmenbedingungen
2.1
Webinar Carbon Footprinting I: CO²-Fußabdruck von Speditions- und Logistikunternehmen
2.2
Stuttgart Carbon Footprinting I: CO²-Fußabdruck von Speditions- und Logistikunternehmen
3.1
Webinar Carbon Footprinting II: Kalkulation von Sendungen
3.2
Frankfurt Carbon Footprinting II: Kalkulation von Sendungen
4.1
Webinar Carbon Management I: Systematisierung und Identifikation von Reduktionspotenzialen
4.2
Webinar Carbon Management I: Systematisierung und Identifikation von Reduktionspotenzialen
4.3
Stuttgart Carbon Management I: Systematisierung und Identifikation von Reduktionspotenzialen
5.1
Webinar Carbon Management II: Carbon Strategy
5.2
Frankfurt Carbon Management II: Carbon Strategy
6.1
Webinar Nachhaltigkeit
6.2
Frankfurt Nachhaltigkeit
Hinweis:
Die Module bestehen aus einem Online- und einem Präsenzteil (Ausnahme: Modul 1 mit ausschließlich Präsenz).
Onlinezeiten: 14:00 Uhr bis 17.30 Uhr; das verwendete Online-Tool ist MS Teams.
Präsenzzeiten: 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr.

Lehrgangsgebühren

EUR 5.900,00 (für Mitglieder des Speditions- und Logistikverband Hessen/Rheinland-Pfalz e.V.)*

EUR 6.900,00 (für Nicht-Mitglieder)*

* Die Gebühren verstehen sich inklusive Seminarunterlagen und Verpflegung an allen Veranstaltungstagen (ohne eventuelle Übernachtungskosten) zzgl. der gesetzlichen MwSt. Die Lehrgangsgebühren können auf Wunsch in zwei Raten bezahlt werden.

Kontakt und Anmeldung


Gabriele Swoboda 
069/970811-0
swbdslv-spdtrd


Jessica Coban
Auszubildende
069/970811-15
cbnslv-bldngskdmd

KUNDENINFORMATIONEN

Impressum

logo

Bildungsakademie Spedition,
Logistik & Verkehr e. V.

Eschborner Landstraße 42-50
60489 Frankfurt am Main

Zur Anfahrt bei Google Maps

Telefon 069 970 811-14 oder -15 
Telefax 069 776 356

 
 
 
 
Hosted in Germany by qwertiko GmbH

Vorstand:
Michael Peters (Vorsitzender)
Hans-Georg Maas
Christian Eichmeier

Geschäftsführer: Dipl. Oec. Thorsten Hölser

Registergericht: Frankfurt am Main
Registernummer: VR 7121

USt.-ID: DE114236066

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV:
Thorsten Hölser

Bildquellen und -rechte:
SLV, BSLV, Fotolia, iStockphoto, adpic

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Widerspruch Werbe-Mails:
Der Nutzung von Kontaktdaten (die im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlicht wurden) zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationen wird hiermit widersprochen. Der Seitenbetreiber behält sich rechtliche Schritte bei unverlangter Zusendung von Werbeinformationen, insbesondere bei Spam-E-Mails, vor.

Urheberrecht:
Die durch den Betreiber dieser Webseite erstellten Inhalte und Werke auf den Seiten der Webseite unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der durch das Urheberrecht explizit erlaubten Verwendungen erfordern die schriftliche Zustimmung des Zuständigen. Soweit diese Webseite Inhalte enthält, die nicht vom Betreiber der Webseite erstellt wurden, wird den Urheberrechten Dritter Rechnung getragen und Inhalte Dritter sind entsprechend gekennzeichnet. Sollten Sie auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir die entsprechenden Inhalte umgehend entfernen.