Fördermöglichkeiten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten staatliche Zuschüsse für die eigene Weiterbildung zu erhalten. Hierbei sind die Programme des Bundes und der verschiedenen Bundesländer zu unterscheiden. Je nach Zielgruppe können unterschiedliche Programme relevant sein. Eine sehr gute Überblickt zur Finanzierung von Weiterbildung liefert die Übersicht der Stiftung Warentest, in der die Programme des Bundes als auch der einzelnen Bundesländern und deren Relevanz für die verschiedenen Ziegruppen (Arbeitnehmer, Arbeitslose, Berufsrückkehrer, Selbständige) aufgezeigt werden.

Im Folgenden werden einige besonders für das Weiterbildungsangebot der Bildungsakademie relevanten Programme kurz skizziert:

Aufstiegs-BAFöG

Das Aufstiegs-BAFöG hat zum 01. August 2016 das Meister-BAFöG abgelöst und ist für die Teilnehmer/-innen an unseren Ausfstiegsfortbildungen zum Fachwirt Güterverkehr und Logistik (IHK) und Logistikmeister (IHK) interessant. Sie haben hier die Möglichkeit einen Zuschuss in Höhe 40% zu den Lehrgangs- und Prüfungsgebühren zu erhalten und bei Interesse für den Restbetrag ein zinsgünstiges Darlehen aufzunehmen. Weitergehende Intformationen dazu finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Bildund und Forschung.

Weiterbildungsstipendium

Sie haben Ihre Ausbilung mit überdurschnittlichem Erfolg (87 Punkte oder besser) abgeschlossen und sind unter 25 Jahre alt? Dann kommen Sie ggf. für ein Weiterbildungsstipendium in Frage, über das Sie ein Budget für Ihre persönliche Weiterbildung in den nächsten 3 Jahren erhalten. In der Regel werden Sie hierbüber bereits durch Ihre IHK im Nachgang zu Ihrer Abschlussprüfung informiert.

Qualifizierungsscheck in Hessen

Sie möchten Ihren Berufsabschluss nachholen? Dann kommen Sie möglichweise für eine Förderung über den Qualifizierungscheck in Frage. Das Land Hessen fördert für Beschäftige mit Wohnsitz in Hessen das Nacholen des Berufsabschlusses im Rahmen der Initiative Pro Abschluss mit einem Zuschuss von 50% zu den Lehrgangs- und Prüfungsgebühren (Maximalbetrag: 4000.-€).

Arbeitsagentur

Bei Vorliegen der Voraussetzungen können Ihre Weiterbildungskosten durch die Arbeitsagentur übernommen werden. Das WeGebAU-Programm der Arbeitsagentur unterstützt Arbeitnehmer/-innen beim Nachholen des Berufabschlusses durch die Übernahme der Lehrgangskosten. Arbeitslose können bspw. durch eine Qualifizierungsmaßnahme bzw. Umschulungsmaßnahme wieder in den Arbeitsmarkt integriert werden. Nehmen Sie hierzu mit Ihrer zuständigen Arbeitsagentur Kontakt auf.

BAG-Förderprogramm

Mit den Förderprogrammen des Bundesamtes für Güterkraftverkehr (BAG) Ausbildung bzw. Weiterbildung werden Unternehmen des Güterkraftverkehrs gefördert, die bestimmte Weiterbildungsmaßnahmen durchführen bzw. Ausbildungsplätze zum Berufskraftfahrer bzw. Berufskraftfahrerin schaffen. Die genauen Einzelheiten können der jeweiligen Förderrichtlinie entnommen werden. Es sind die entsprechenden Antragsfristen zu beachten.

Bildungsprämie

Die Ausgabe von Prämiengutscheinen ist bis einschließlich 31. Dezember 2020 möglich.
Prämiengutscheine können ab Inkrafttreten der geänderten Fassung (1.7.2017) der Richtlinie auch für Weiterbildungen mit Veranstaltungsgebühren über 1.000 Euro eingesetzt werden. Die Höhe der Förderung beträgt weiterhin 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500 Euro.
Auch Personen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können zukünftig einen Prämiengutschein erhalten. Persönliche Voraussetzungen sind nur noch der Umfang der Erwerbstätigkeit sowie die Höhe des zu versteuernden Einkommens, d.h. durchschnittlich mindestens 15 Stunden pro Woche (oder in Eltern- oder Pflegezeit) und ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal  20.000 Euro (als gemeinsam Veranlagte 40.000 Euro).
Weiterbildungsinteressierte können pro Kalenderjahr einen Prämiengutschein erhalten.
Ein Video erklärt, wie Sie eine finanzielle Unterstützung für Ihre Weiterbildung erhalten können.

Beachten Sie bitte, dass jedes Programm eigene Zugangsvoraussetzungen hat und wir Sie hier nur grundsätzlich darüber informieren können. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, dass Sie tatsächlich eine Förderung erhalten. Gleiches gilt für etwaige Steuervorteile, da diese immer von Ihren persönlichen Gegebenheiten abhängen.
Symbol Aufsteig durch Bildung

Tipp: Steuervorteile nutzen!

Die in Zusammenhang mit einer Fort- und Weiterbildung anfallenden Kosten können Sie im Rahmen Ihrer Steuererklärung als Werbungskosten geltend machen.

KUNDENINFORMATIONEN

Impressum

logo

Bildungsakademie Spedition,
Logistik & Verkehr e. V.

Eschborner Landstraße 42-50
60489 Frankfurt am Main

Telefon 069 970 811 30
Telefax 069 776 356

 
 

Vorstand:
Peter Plank (Vorsitzender)
Hans-Georg Maas
Volker Oesau

Geschäftsführer: Dipl. Oec. Thorsten Hölser 

Registergericht: Frankfurt am Main
Registernummer: VR 7172

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV:
Thorsten Hölser

Bildquellen und -rechte:
SLV, BSLV, Fotolia, iStockphoto, adpic

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.