TEILNAHME- UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Bildungsakademie Spedition, Logistik und Verkehr e.V.

Anmeldung: Die Anmeldung zur Teilnahme an einer Veranstaltung der Bildungsakademie Spedition, Logistik und Verkehr e.V. (BSH)  muss schriftlich erfolgen. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen an. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Zahlungsbedingungen: Der Teilnehmer erhält über sämtliche Gebühren eine Rechnung. Bei einzelnen Veranstaltungen unterscheiden sich die Gebühren je nachdem, ob die Anmeldung von einem Mitgliedsunternehmen des Speditions- und Logistikverbandes Hessen/Rheinland-Pfalz e.V. (SLV) erfolgt oder ob die Firma kein Mitglied im SLV ist. Sie finden dieses in der jeweiligen Kursbeschreibung. In den Gebühren sind die Kosten für die Lehrmittel sowie zusätzlich bei Seminaren die Tagungsgetränke und Kaffeepausen enthalten sowie bei ganztägigen Veranstaltungen die Kosten für das Mittagessen und alle dazu angebotenen Getränke. Parkgebühren und eventuelle weitere Nebenkosten sind nicht in den Gebühren enthalten. Der Teilnehmer hat die Gebühr für die Lehrveranstaltung, unabhängig von den Leistungen Dritter, spätestens bis zu dem in der Rechnung genannten Termin zu bezahlen. Der Rechnungsbetrag kann nach schriftlicher Absprache in Raten bezahlt werden. Bei Ratenzahlung wird aufgrund des erhöhten administrativen Aufwands ein Aufschlag von 4 % auf die Kursgebühr erhoben. Eventuelle Kosten für die Unterbringung und zusätzliche Verpflegung bei mehrtägigen Seminaren rechnet der Teilnehmer mit dem Hotel direkt ab.

Rücktritt und Kündigung bei Lehrveranstaltungen mit einer Laufzeit von maximal 12 Monaten: Tritt der Teilnehmer 6 bis 10 Werktage vor Beginn der Lehrveranstaltung, unabhängig aus welchen Gründen, vom Antrag zurück, werden 50 % der vollen Gebühren erhoben. Bei einem späteren Rücktritt (0 bis 5 Werktage) vor Beginn der Veranstaltung sind die vollen Gebühren zu bezahlen. Bereits gezahlte Gebühren werden entsprechend zurückerstattet. Teilnehmer, die nicht oder zeitweise zu den Lehrveranstaltungen erscheinen, sind grundsätzlich zur Zahlung der vollen Gebühr verpflichtet. Der Rücktritt ist schriftlich an die Bildungsakademie Spedition, Logistik & Verkehr e.V. zu richten. Die Bildungsakademie Spedition, Logistik & Verkehr e.V. behält sich vor, einen entstandenen höheren Schaden konkret geltend zu machen.

Rücktritt und Kündigung bei Lehrveranstaltungen mit einer Laufzeit von mehr als 12 Monaten: Tritt der Teilnehmer bis 15 Werktage vor Beginn der Veranstaltung, unabhängig aus welchen Gründen, vom Antrag zurück, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 75,00 erhoben. Rücktritte in der Zeit von 0 bis 14 Werktagen vor Veranstaltungsbeginn ziehen Stornogebühren in Höhe von 15 % der Kursgebühren nach sich. Nach Veranstaltungsbeginn hat der Teilnehmer die Möglichkeit, den Kurs mit einer Frist von 6 Wochen zum 30.06. bzw. 31.12. eines Jahres zu kündigen. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall anteilig zurückerstattet. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

Rücktritt und Kündigung bei förderfähigen Lehrveranstaltungen: Für die Bildungsakademie Spedition, Logistik & Verkehr e. V. besteht keine Verpflichtung, Förderungen durch öffentliche Stellen (z.B. Qualifizierungsscheck, Bildungsprämie o.ä.) zu akzeptieren. Die Bildungsakademie Spedition, Logistik & Verkehr e.V. übernimmt keine Gewähr dafür, dass eine entsprechende Förderung auch erfolgt. Der Teilnehmer verpflichtet sich, durch seine Anmeldung im Falle des Wegfalls oder Nichtgewährung einer Förderung die Kursgebühr in voller Höhe selbst zu tragen. Tritt der Teilnehmer bis 10 Werktage vor Beginn der Lehrveranstaltung zurück, werden 30% der vollen Gebühr erhoben. Bei einem Rücktritt bis 5 Werktage vor Lehrgangsbeginn sind 50% der vollen Gebühr zu entrichten. Nach Veranstaltungsbeginn hat der Teilnehmer die Möglichkeit, den Kurs mit einer Frist von 6 Wochen zum 30.06. bzw. 31.12. eines Jahres zu kündigen. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall anteilig zurückerstattet. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. 

Absage von Lehrveranstaltungen: Bei nicht ausreichender Anzahl an Anmeldungen behält sich die Bildungsakademie Spedition, Logistik & Verkehr e.V. das Recht vor, die Veranstaltung in modifizierter bzw. gekürzter Form durchzuführen. Veranstaltungen können aus wichtigen von uns nicht zu vertretenden Gründen – insbesondere bei Referentenausfall und bei geringer Teilnehmerzahl – abgesagt oder verlegt werden. Im Falle der Absage werden bereits bezahlte Gebühren voll zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen für den Teilnehmer nicht.

Referentenwechsel- und Seminarortwechsel: Die Bildungsakademie Spedition, Logistik & Verkehr e.V. behält sich den Wechsel von angekündigten Referenten und Seminarorten aus organisatorischen Gründen vor. Die Qualität der Veranstaltung bleibt dabei gewahrt. Der Teilnehmer ist bei Referenten- und Seminarortwechsel weder zum Rücktritt noch zur Minderung der Teilnehmergebühren berechtigt. Änderungen und Ergänzungen des Ablaufes bleiben vorbehalten. Ein Wechsel von Referenten oder Veranstaltungsortes wird den Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt.

Benachrichtigungsverpflichtung nach § 33 Abs. 1 – BDSG: Bei uns werden Daten Ihres Unternehmens, soweit geschäftsnotwendig und im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes zulässig, EDV-mäßig gespeichert und verarbeitet. Es handelt sich um Angaben, die aus unserer gegenseitigen Geschäftsbeziehung stammen.

Haftung: Unsere Haftung auf Schadenersatz wegen Verzugs und Nichterfüllung ist stets auf den voraussehbaren Schaden begrenzt. Für entgangenen Gewinn haften wir nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Im Übrigen sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen unsererseits oder seitens unserer Erfüllungsgehilfen auf Vorsatz, auf grob fahrlässigem Verhalten oder auf der schuldhaften Verletzung von Kardinalpflichten. Soweit wir danach zum Schadenersatz verpflichtet sind, beschränkt sich diese Verpflichtung stets auf den im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses voraussehbaren Schaden. Die Bildungsakademie Spedition, Logistik & Verkehr e.V. übernimmt keine Haftung für in den Unterrichtsräumen abhanden gekommenen Kleidungsstücke oder sonstigen Gegenständen, sowie für Schäden aufgrund der Missachtung der Verkehrssicherungspflicht, die dem Gebäudeeigentümer obliegt.

Anhang: Wenn Sie sich als Verbraucher im Sinne des §13 BGB zu unseren Veranstaltungen anmelden, haben Sie ergänzend zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen ein Widerrufsrecht, sofern der Schulungsvertrag unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen wird (Fernabsatzvertrag). Verbraucher im Sinne des Gesetzes ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Bildungsakademie Spedition, Logistik & Verkehr e.V., Eschborner Landstraße 42-50, 60489 Frankfurt a. M., Telefax (0 69) 776 356, nfslv-bldngskdmd.

Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise: Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung